• Kausale Ursachen von Krankheiten zu analysieren (Störfelder, Bakterien, Parasiten, Viren)
  • Abweichungen von „gesunden“, optimalen Schwingungen mittels Graphiken darzustellen
  • Belastungen von verschiedenen Organen und Zielstrukturen aufzudecken (z.B. Lebensmittelunverträglichkeiten, Umweltfaktoren, Erreger, Allergene etc.)
  • Biochemische Werte des Körpergleichgewichts (Homöostase) wie Mangelerscheinungen und Überschüsse zu ermitteln